:

Seitenbereiche

Kleine Stadt. Große Freude.

Hauptbereich

Verwaltungsservice Bayern

Leistungen

Corona-Pflegebonus, Beantragung

Die Pflegenden in Krankenhäusern sowie in Alten- und Pflegeheimen, stationären Einrichtungen der Behindertenhilfe, ambulanten Pflegediensten sowie die Beschäftigten im Rettungswesen leisten in der derzeitigen Krisensituation Herausragendes. Während andere Beschäftigte etwa von Zuhause aus arbeiten können, sind Pflegende an der Front. Als Zeichen der Anerkennung dieses außergewöhnlichen Engagements leistet der Freistaat Bayern den Betroffenen eine einmalige finanzielle Zuwendung.

Beschreibung

Begünstigte im Sinne der Corona-Pflegebonusrichtlinie (CoBoR) sind Pflegende in Krankenhäusern, Rehabilitationskliniken, stationären Alten- Pflege- und Behinderteneinrichtungen sowie ambulanten Pflegediensten. Ebenso begünstigt sind tatsächlich in der Pflege Tätige, deren ausgeübte berufliche Tätigkeit der Pflege entspricht und mit dieser vergleichbar ist. In stationären Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen sind alle Beschäftigten begünstigt, die körperlich eng an und mit Menschen mit Behinderung arbeiten. Auch Rettungssanitäter, Rettungsassistenten, Notfallsanitäter und nichtärztliche Einsatzkräfte im Rettungsdienst sind Begünstigte.

Personen, bei denen nicht zu erwarten ist, dass sie im Antragszeitraum (7. April 2020 bis 30. Juni 2020) in ihrer beruflichen Tätigkeit von der Corona Pandemie betroffen sind oder zukünftig sein können, insbesondere Beschäftigte die zum 7. April 2020 in Altersteilzeit in der Freistellungsphase, ohne Bezüge beurlaubt sind sowie Personen die zu diesem Zeitpunkt eine Zeitrente erhalten, sind nicht Begünstigte.

Einzelheiten können Sie in der Förderrichtlinie sowie den dortigen Anlagen entnehmen (siehe unter "Rechtsgrundlagen").

 

Der Corona-Pflegebonus beträgt

  • bei einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 25 oder weniger Stunden: 300 Euro
  • bei einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von mehr als 25 Stunden: 500 Euro

Auszubildende und Schüler der begünstigten Berufsgruppen erhalten den Bonus in Höhe von 300 Euro.

Voraussetzungen

Der Corona-Pflegebonus wird nur an diejenigen Begünstigten ausgezahlt, die ihre überwiegende Tätigkeit in Bayern erbringen. Es ist nicht erforderlich, dass Sie auch Ihren Hauptwohnsitz in Bayern haben. Auch Ihr Arbeitgeber muss nicht seinen Sitz in Bayern haben; jedoch müssen Sie die Leistungen als Pflegekraft überwiegend in Bayern erbringen.

Die Tätigkeit muss am 07.04.2020 bestanden haben.

Verfahrensablauf

Wer Anspruch auf die Prämie hat, kann nur online beim Landesamt für Pflege (LfP) gestellt werden (siehe unter "Online-Verfahren").

Fristen

Der Antrag muss bis zum 30. Juni 2020 gestellt werden.

Erforderliche Unterlagen

  • Als Arbeitnehmer müssen Sie folgende Unterlagen online übermitteln:
    • Kopie Ihres Personalausweises
    • ausgefüllte Arbeitgeberbescheinigung (einen Vordruck finden Sie unter "Formulare")
      Achtung: Wenn Sie über eine Zeitarbeitsfirma tätig sind, muss die Arbeitgeberbescheinigung von der Zeitarbeitsfirma un
    • Als Selbständiger müssen Sie folgende Unterlagen online einreichen:
      • Kopie Ihres Personalausweises
      • Erklärung über Ihre Tätigkeit
      • geeigneten Tätigkeitsnachweis (zum Beispiel über die Meldung beim Finanzamt oder ähnliches)
      • ausgefüllte De-minimis Erklärung (einen Vordruck finden Sie unter "Form

Weiterführende Links

Verwandte Lebenslagen

Zuständiges Amt

Bayerisches Landesamt für Pflege
Köferinger Straße 1
92224 Amberg
+49 9621 9669-0
+49 9621 9669-1111
Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege (siehe BayernPortal)
Stand: 01.01.1970

Infobereiche