Samstag, 30-07-2016, 03:50
Freizeit & Kultur
In Kürze finden Sie hier Informationen über: Freibad, Fahrradwege, Wanderwege, Ausflüege, Jugendzeltplatz, Veranstaltungen, Kulturprogramm & das Spitalmuseum.

Wandern im Gollachtal

Wanderung auf dem historischen Kunigundenweg von Aub nach Bamberg

Gaubahnradweg , die Verbindung zwischen Main- Radweg bei Ochsenfurt und dem lieblichen Taubertal

Erkunden und Genießen des Fränkischen Weinlandes

Auf den Spuren Tilman Riemenschneiders in Franken

Aktuelles
Kultur in Aub: Frühling-Sommer 2014
Termin: Sonntag, 9. März 2014
Uhrzeit: 20.00 Uhr
Ort: Ars Musica Aub, Marktplatz 3
Veranstalter: Ars Musica e.V
Eintritt: frei
Veranstaltungstitel:

„Die Winterreise“

Liederabend mit Birger Radde


Die von Franz Schubert im Jahre 1827 komponierte “Winterreise” ist nicht nur sein bekanntestes Werk, sondern auch der berühmteste Liedzyklus der gesamten Liedliteratur. In den 24 Liedern durchstreift Schuberts “Wanderer” eine imaginäre Winterlandschaft, wobei am Anfang der Abschied von einer unerfüllten Liebe steht. Diese Enttäuschung tritt aber von Lied zu Lied immer mehr in den Hintergrund und der Wanderer setzt sich mit sich, seiner Einsamkeit und seiner Gegensätzlichkeit zu einer erstarrten und kalten Umwelt auseinander. Ganz realistisch und ohne Verklärung erlebt der Zuhörer keine romantische Idylle sondern das Zerbrechen eines Indiviuums an dem Zustand der Welt.

Birger Radde und Andrej Hovrin lernten sich hier bei einem Meisterkurs mit Neil Semer in Aub kennen.
Birger Radde studierte an den Hochschulen in Dresden und Leipzig und an der Yale School of Music/USA. Seit 2012 ist er fest am Theater Hof engagiert und gastiert in dieser Spielzeit auch als “Eugen Onegin” am Theater Weimar.
Andrej Hovrin arbeitete u.a. an der Komischen Oper Berlin und am Theater Würzburg. Er lehrt an den Hochschulen in Würzburg und Düsseldorf. Als ein begehrter Klavierpartner und Liedbegleiter führten ihn Konzerte nach Europa und in die USA.

Birger Radde, Bariton
Andrej Hovrin, Klavier




Termin: Sonntag, 16. März 2014
Uhrzeit: 20.00 Uhr
Ort: Ars Musica Aub, Marktplatz 3
Veranstalter: Ars Musica e.V
Eintritt: frei
Veranstaltungstitel:


„Und ewig bockt das Weib - Frauen und andere Katastrophen“

Unter diesem Motto entführt Sie das Duo Trällertasten auf eine musikalische Zeitreise in die 20er bis 40er Jahre des letzten Jahrhunderts. Die Schauspielerin Tatjana Sieber und ihr Begleiter am Klavier, Stephan Grumbach, präsentieren humorvolle deutschsprachige Chansons und Couplets aus der damaligen Zeit von Friedrich Hollaender, Otto Reutter, Bruno Balz, Ralph Benatzky u.v.a.
In ihrem Programm widmen sie sich dem vielbesungenen und stets aktuellen Thema Frau vs. Mann. Dies tun sie immer mit einem kleinen Augenzwinkern und einem Schuss Selbstironie. Es erwartet Sie ein unterhaltsamer Abend mit einem Hauch Nostalgie.
www.traellertasten.de

Tatjana Sieber
Stephan Grumbach, Klavier



Termin: Sonntag, 23. März 2014
Uhrzeit: 20.00 Uhr
Ort: Ars Musica Aub, Marktplatz 3
Veranstalter: Ars Musica e.V
Eintritt: frei
Veranstaltungstitel:


improvised Classic
Debussy Improvisationen mit Christoph Reuter

Christoph Reuter, geboren in Jena, gehört zu einer jungen Generation von Musikern,
die sich intensiv mit dem Grenzgang zwischen komponierter und improvisierter Musik
auseinandersetzen.
Christoph Reuter genoss zunächst eine klassische Klavierausbildung und ergänzte
diese mit fortschreitender Entwicklung um den Bereich des Jazz und der
Improvisation.
Parallel zu seiner Instrumentalausbildung begann Christoph Reuter früh zu
komponieren und suchte dabei häufig den Brückenschlag zwischen der
improvisatorischen Freiheit populärer Musik, sowie der Tradition und Formenlehre
klassischer Komposition.
Der Klavierabend beschäftigt sich konkret mit einem Programm, das Werke von
Claude Debussy mit der Improvisation und Komposition Christoph Reuters in
Verbindung bringt.
Ausgehend von der originären Klangwelt des großen Komponisten Debussy verleiht
Reuter dessen Musik ein spontanenes, neuartiges Moment und verlässt die
ursprünglichen Werke in seinem eigenen improvisatorischen Sinn.
Zudem sind hier mehrere Kompositionen zu hören, die Reuter inspiriert durch die
Musik Debussys geschrieben hat und welche in diesem Kontext eine besondere
Wirkung entfalten.

Christoph Reuter,Klavier


Termin: Sonntag, 30. März 2014
Uhrzeit: 20.00 Uhr
Ort: Ars Musica Aub, Marktplatz 3
Veranstalter: Ars Musica e.V
Eintritt: frei
Veranstaltungstitel:
Kammerkonzert
Ensemble Dal Segno


Wolfgang Amadeus Mozart
Quintett Es-Dur für Klavier, Oboe, Klarinette, Horn und Fagott

Wolfgang Amadeus Mozart schrieb nach der sehr erfolgreichen
Uraufführung seines Quintetts in Es-Dur KV 452 an seinen Vater, er
halte es für „das beste was ich noch in meinem Leben geschrieben
habe“. Es entstand 1784, in einer der produktivsten Phasen seines
Lebens. Inspiriert vom Können der erstklassigen Solobläser der
Hofkapelle Kaiser Josephs ll, gelang ihm eine einzigartige
Verschmelzung von kammermusikalischem und konzertierendem Stil.

Ludwig van Beethoven
Quintett Es-Dur für Klavier, Oboe, Klarinette, Horn und Fagott, op. 16

Das zwölf Jahre später entstandene Werk des 26jährigen Beethoven
nimmt deutlich Bezug auf Mozarts Quintett. Neben der gleichen
Besetzung und Tonart beginnt auch sein 1. Satz mit einer feierlichen
langsamen Einleitung, bevor er in ein gemäßigtes Allegro übergeht.
Der neue Ton jedoch, den Beethoven anschlägt, äußert sich in
schroffen Akzenten und überraschenden Modulationen.

Christiane Striebel-Berge, Oboe
Annette Hirt, Klarinette
Isabel Schmitt, Horn
Fabian Schnaidt, Fagott
Gerda Traub, Klavier


Termin: Sonntag, 6. April 2014
Uhrzeit: 19.00 Uhr
Ort: Ars Musica Aub, Marktplatz 3
Veranstalter: Ars Musica e.V
Eintritt: frei
Veranstaltungstitel:

Traditionelle irischer Musik
Kannmacher & Hennes

sind ein Duo traditioneller irischer Musik, die mit Sinn für die feinen Details und die geniale Komposition der schönen Melodien musizieren. Der Gitarre fällt hier die jazzig - improvisierende Rolle zu, die Uilleann Pipes verkörpern die tradierte Kunst der keltischen Tanzmusik.
Kannmacher spielt ein baulich erweitertes Instrument mit erstaunlicher Mehrstimmigkeit. Was die Lieder angeht, übernimmt Stephan Hennes das englischsprachige, Tom Kannmacher das irisch - gälische Lied.
Hennes ist als versierter Gitarrist und wohlklingender Sänger bekannt,
Kannmacher spielt seit 1974 Uilleann Pipes, arbeitet als konzertierender Musiker, im Studio und als Kursleiter für irische Instrumentalmusik und Sprache.


Termin: Sonntag, 13. April 2014
Uhrzeit: 20.00 Uhr
Ort: Ars Musica Aub, Marktplatz 3
Veranstalter: Ars Musica e.V
Eintritt: frei
Veranstaltungstitel:


Gitarrenkonzert
Robin McBride, klassische Gitarre


Erster Gitarrenunterricht bei Gerd Gmelin,Studium am Konservatorium in Würzburg bei Johannes Tappert und an der Hochschule für Musik in Frankfurt bei Helmut Oesterreich. Meisterkurse bei Scott Tennant und Manuel Barrueco. Seit 2007 Konzerttätigkeit im Duo mit dem Cellisten Volker Potoradi. Seit 2009 musikalisch-literarische Produktionen zusammen mit dem Schauspieler Thomas Straus.
Robin McBride ist Lehrer an der Sing- und Musikschule Würzburg und als Mitglied im dortigen Schulleitungsteam verantwortlich für den Fachbereich Zupfinstrumente.

Auf dem Programm stehen u. a. Werke von Fernando Sor, Francisco Tárrega, Augustín Barrios Mangoré und Carlo Domeniconi




Termin: Sonntag, 27. April 2014
Uhrzeit: 20.00 Uhr
Ort: Ars Musica
Veranstalter: Ars Musica e.V
Eintritt: frei
Veranstaltungstitel:
Akustik Anatolien Folk
„Ölümsüz Cicekler“
„Unsterbliche Blumen“

Ein Dialog der Kulturen von Serkan Özkan


In seinem neuesten Projekt „Ölümsüz Cicekler“, zu deutsch „Unsterbliche Blumen“ vertont Serkan Özkan Gedichte alevitischer, anatolischer Dichter aus verschiedenen Epochen und stellt diesen Texte von Novalis, Hölderlin und Hermann Hesse gegenüber.
Inhaltlich gemeinsam ist die Suche nach dem Universellen, Zeitlosen, dem „Erkenne Dich selbst!“
Aus dieser Kultur und Musikstil übergreifenden Zusammenarbeit entsteht Musik, bei der deutsche Lyriker erstaunlich gut mit anatolischem Folk harmonieren und die in dieser Form wohl einzigartig ist.
Auch musikalisch geht Serkan Özkan völlig neue Wege, der virtuose Instrumentalist und Sänger hat einen eigenständigen und modernen Stil des Baglama-Spiels entwickelt.
Seine Eigenkompositionen und Improvisationen auf der Baglama (auch Saz genannt), dem populärsten Saiteninstrument der Türkei, sind anfangs oft leise und verhalten und fordern so das Publikum zu kontemplativem Lauschen heraus, bevor seine Musik kraftvoll und dynamisch zu grooven beginnt.





Termin: Sonntag, 4.Mai 2014
Uhrzeit: 20.00 Uhr
Ort: Ars Musica Aub Marktplatz 3
Veranstalter: Ars Musica e.V
Eintritt: frei
Veranstaltungstitel:

Französischer Liederabend
“Les Nuits d'Eté


Die Amerikanerin Anna Sommerfeld ist seit Herbst 2011 freischaffende Künstlerin in Berlin. Nach acht erfolgreichen Jahren als festes Ensemblemitglied am Staatstheater Cottbus, entschied Anna sich verstärkt auch Liedern und Konzerten zuzuwenden. Während ihrer Zeit in Cottbus, feierte sie in verschiedenen Rollen Erfolge und wurde für ihre Armgard in Offenbachs „Die Rheinnixen“ als Nachwuchskünstlerin des Jahres nominiert.

Andrej Hovrin wurde in Samara (Russland) geboren. Als Begleiter arbeitete er u.a. mit Inge Borkh, Julie Hamari, Richard Miller, Vladimir Chernov, Luba Orgonasova, Neil Semer, David Jones, and Ronald LaFond.Gastspiele führte ihn an das Mainfrankentheater Würzburg das Staatstheater Stuttgart, Schloss Weikersheim und an die Komische Oper Berlin. Seine umfangreiche Konzerttätigkeit als Liedbegleiter und Kammermusiker führte ihn nach Russland, Deutschland, Schweden, Island, Slowenien, Griechenland, USA und Italien. Andrej wohnt in Berlin, wo er auch ein Privatstudio unterhält.

Programm:

Debussy-Chansons de Bilitis
Faure- ausgewählte Lieder
Poulenc- Tel jour tel nuit
Berlioz- Les Nuits d’Eté





Termin: Sonntag, 11.Mai 2014
Uhrzeit: 20:00 Uhr
Ort: Spitalkirche, Aub
Veranstalter: Ars Musica Aub e.V.
Eintritt: frei
Veranstaltungstitel:
Chorkonzert

«Benedicamus Domino – Lasset uns preisen den Herren!» so lautet der Titel des diesjährigen Konzertes des Frauenchores Ars Musica Aub.
Passend zu diesem Thema stellen die Sängerinnen selten zu hörende, geistliche Vokalmusik verschiedener Epochen und Stilrichtungen nebeneinander und spannen dabei den Bogen von lateinischen, meditativen Melodien aus dem Mittelalter über mehrstimmige Werke aus Renaissance, Barock und Impressionismus bis hin zu zeitgenössischen Kompositionen.
Der Frauenchor Ars Musica Aub, der sich durch seinen klaren, hellen Klang und seine ungewöhnlichen Konzertprogramme auszeichnet, konzertiert unter der Leitung von Regine Hangstein.



Termin: Sonntag, 18. Mai 2014
Uhrzeit: 20.00 Uhr
Ort: Ars Musica Aub, Marktplatz 3
Veranstalter: Ars Musica e.V.
Eintritt: frei
Veranstaltungstitel:
Cembaloabend
Von Glocken und Zyklopen
Sofija Grgur, Cembalo

Die Konzertorganistin und - cembalistin Sofija Grgur aus Serbien wird dieses Jahr noch ihren Examen in Kirchenmusik bei Prof. Christoph Bossert und in Cembalo bei Lucy H. Russell an der Hochschule für Musik Würzburg ablegen. Schon jetzt ist sie eine gefragte Solistin und Begleiterin, die in Deutschland, Österreich, Serbien, Tschechien, Ungarn und Norwegen auftritt.
2014 erhält sie einen Förderpreis vom Soroptimist International Club Würzburg und wird demnächst bei der Internationalen Orgelwoche St. Adalbero in Würzburg ein Konzert gestalten. In Aub präsentiert Sofija Grgur Cembalowerke von Byrd, C. P. E. Bach, Frescobaldi, Rameau u.a., teils mit vielsagenden Titeln wie The Bells oder Les Cyclopes.




Termin: Sonntag, 25. Mai 2014
Uhrzeit: 20.00 Uhr
Ort: Ars Musica
Veranstalter: Ars Musica e.V
Eintritt: frei
Veranstaltungstitel:

Celloabend
Musikalische Reflexionen
Christoph Heinlein, Violoncello



Christoph Heinlein erläutert und spielt Werke dreier Komponisten verschiedener Epochen:
J. S. Bachs Cellosuite in d-Moll, entstanden um das Jahr 1720, Hartwig Kuckucks
R. E. quiem - Musikalische Reflexionen über Leben und Sterben aus dem Jahr 2011 sowie Max Regers Zweite Solosuite, verfasst im Jahre 1914.
Wie ein roten Faden zieht sich die Tonart d-moll durch das Programm. Charles Masson beschreibt diese Tonart folgendermaßen: „Aus unerfindlichem Grund ist die Schwermut mit Freude durchmischt.“ Gerade diese Janusköpfigkeit, die ja das gesamte menschliche Leben durchdringt, diente den Komponisten als Inspirationsquelle ihrer Werke.

Christoph Heinlein erhielt seine musikalische Ausbildung bei Annemarie Dengler-Speermann an der Hochschule für Musik Würzburg. Weitere Impulse gaben Meisterkurse bei Cellisten wie Bernard Greenhouse oder Pieter Wispelwey. In seinen Konzerten widmet er sich vorwiegend selten gespielter Literatur für Violoncello solo und bringt diese dem Publikum nicht nur musikalisch näher, sondern erläutert diese auch unterhaltsam.




Termin: 20.- 22.Juni
Ort: auf der historischen Reichelsburg in Baldershei
Veranstaltungstitel:
Reichelsburgfest
vom 20. - 22. Juni 2014
auf der historischen Reichelsburg in Baldersheim

Auch dieses Jahr findet in Baldersheim bei Aub wieder das historische
Reichelsburgfest auf der Burgruine der Reichelsburg statt.

Eröffnet wird das Fest am Freitag mit einem Beatabend. Ab 21:00 Uhr geht es unter
freiem Himmel mit Rock- und Popmusik in den alten Gemäuern durch die Nacht.
Am Samstagabend übernehmen der Truchsess Otto der Erste und seine Burgfrau
Käthe die Erste, die Schlüssel der Burg. Als besondere Attraktion gibt es in diesem
Jahr den fast schon legendären Ritterschmaus. Eine ganze Sau wird vor Ihren
Augen frisch gegrillt.
Am frühen Abend wird Blasmusik vom Feinsten für musikalische Unterhaltung
sorgen. Später wird das Fußballspiel der Deutschen Mannschaft bei der WM auf
der Burg auf einer Großbildleinwand übertragen.
Der Sonntag beginnt um 10.30 Uhr mit einem gemeinsamen Gottesdienst auf der
Burg. Im Anschluss daran unterhält sie die Trachtenkapelle Bieberehren.
Um 11.30 Uhr sind alle herzlich zum Fränkischen Hochzeitsessen eingeladen.
Ab ca. 14:30 Uhr zeigen die Kindergartenkinder ihr tänzerisches und im
Anschluss die Bläsergruppe der Grundschule Aub ihr musikalisches Können.
Den Festausklang gestalten die historische Trachten- und Stadtkapelle Aub.


Termin: Sonntag 22.Juni
Uhrzeit: 17.00 Uhr
Ort: Spitalkirche im Fränkischen Spitalmuseum Aub
Eintritt: frei
Veranstalter: Stadt Aub
Veranstaltungstitel:
Chorkonzert
Vocalensemble Erwitte

Schon seit 1991 verleiht das Vocalensemble Erwitte dem Chorgesang eine - im wahrsten Sinne des Wortes - besondere Note.
Das Ensemble aus der kleinen Hellwegstadt vereinigt studierte Sängerinnen und Sänger sowie musikalisch vorgebildete Laien zu einem Chor mit ca. 45 Mitgliedern.
Nicht nur in Erwitte und Umgebung haben sich die Sängerinnen und Sänger eine große Fangemeinde ersungen, sondern auch bei zahlreichen Konzerten im In- und Ausland.
Radio- und Fernsehauftritte finden sich ebenso in der Vita des Vocalensembles, wie mehrere CD-Produktionen und Konzerte an namhaften Orten, z.B. im Berliner Dom, im Hamburger Michel, in der Dresdner Frauenkirche, im Wiener Stephansdom, im Dom zu Speyer, u.a.
Das Ensemble zeichnet sich durch große Vielfalt aus.
Sein Repertoire reicht von Werken der Renaissance über Oratorien mit großer Orchesterbesetzung, bis hin zu moderner Literatur der King’s Singers, Michael Jackson, „AHA“, „Toto“, u.a.

Gegründet wurde das Vocalensemble Erwitte von Bernd Hense,
der bis heute Dirigent und künstlerischer Leiter ist.


Weitere Termine
Freitag, 20.6. 20 Uhr, Ochsenfurt
Samstag, 21.6. 17 Uhr, Röttingen
Samstag, 21.6. 20 Uhr, Bad Windsheim



Termin: Sa 28.Juni
Uhrzeit: 20 Uhr
Ort: Spitalbühne im Fränkischen Spitalmuseum Aub
Eintritt: 12 Euro
Veranstalter: Stadt Aub
Veranstaltungstitel:

10 Jahre Fränkisches Spitalmuseum Aub
Benefizkonzert des Polizeiorchesters Bayern

Das Polizeiorchester Bayern wurde bereits 1951 in Rebdorf bei Eichstätt ins Leben gerufen. Doch seither hat sich viel verändert, nicht nur der Standort, der bereits 1954 in die bayerische Landeshauptstadt München verlegt wurde, der Name, der 1990 in Musikkorps der Bayerischen Polizei und zum 01.05.2010 in Polizeiorchester Bayern abgeändert wurde.
Das Repertoire des Polizeiorchesters ist sehr umfangreich und schließt originale Kompositionen der symphonischen Blasmusik und Bearbeitungen von klassischen Ouvertüren, Filmmusiken, Musicals, Konzertmärschen und Opernauszügen mit ein. Zum Tätigkeitsbereich der 45 Berufsmusiker gehören neben Konzertveranstaltungen in ganz Bayern, anderen Bundesländern und im benachbarten Ausland auch CD- und Rundfunkaufnahmen.
Geleitet wird es von Dirigent Prof. Johann Mösenbichler.
Das Benefizkonzert findet zugunsten der Renovierung und Instandsetzung der Schlimbach-Orgel der Spitalkirche statt.



Termin: So 29.Juni
Uhrzeit: ab 10.30 Uhr
Ort: Fränkisches Spitalmuseum Aub
Eintritt: frei
Veranstaltungstitel:

10-jähriges Jubiläum des Fränkischen Spitalmuseum Aub

10.30 Festakt
Sektempfang mit musikalischer Umrahmung von Cornelius Wünsch, Saxophon und Christoph Wünsch, Klavier
Festvortrag von Wolfgang Reddig, Historiker, Leiter des markgräflichen Museums Ansbach

15.00 Kaffee und Kuchen

16 Uhr Jazz mit den Dixie Heartbreakers

Energiegeladenen Frohsinn und lebensbejahenden Schwung tanken und sie als erneuerbare Energie nutzen, um nicht nur sich selbst, sondern auch das Publikum in ungehörte Stimmungshöhen zu katapultieren. Mit diesem Anspruch treten die Dixie Heartbreakers aus Würzburg seit ihrem gemeinsamen Musikstudium an.. (Sylke Merbold, Bayerisches Jazzinstitut, Regensburg)
Die außergewöhnliche Besetzung mit Violine, Trompete und Flügelhorn, Tenorsaxophon, Gitarre, Klavier, Tuba, Schlagzeug und Harmoniegesang ermöglicht eine große stilistische Breite, von Oldtime Jazz über Swing und Filmmusik bis hin zu Latin, Gypsy Jazz und Eigenkompositionen.

18.00 Markus Grimm spielt Balthasar Neumann

Man kennt seinen Namen. Schulen, Restaurants, Hotels und Kulturvereine nennen sich nach ihm. Sein Bild zierte einst den 50-DM-Schein. Die von ihm geplante Würzburger Residenz gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Seine zahlreichen Bauwerke sind Barock in Vollendung. Um sie zu bestaunen, kommen Menschen aus der ganzen Welt nach Würzburg und Franken.
Wer war dieser Mensch?
Wer war dieser geniale Baukünstler von europäischem Rang, der in Kontakt stand mit den größten Künstlern seiner Zeit, mit den mächtigsten Fürsten und Bischöfen.
Wer war dieser unermüdlich umher reisende Schöpfer Dutzender Baudenkmäler an Main und Rhein, zwischen Würzburg, Bonn und Bruchsal?
Wer war der Mann, der wie kein anderer Würzburg und Franken sein unverwechselbares Gesicht gegeben hat?

In der für Markus Grimm typischen Mischung aus virtuoser Personendarstellung und poetischer Erzählung lässt er Balthasar Neumann als Mensch und Visionär auferstehen und sprengt dabei spielerisch die Grenze zwischen spannender Unterhaltung und Wissensvermittlung – ein völlig neues Unterhaltungsgenre:
Der Mensch Neumann, seine Epoche und seine Vision warten darauf, entdeckt zu werden.
Fesselnde Geschichtsvermittlung, unterhaltsam und verständlich, emotional und intelligent



Termin: Sonntag, 06. Juli 2014
Uhrzeit: 18.00 Uhr
Ort: Spitalkirche, Fränkisches Spitalmuseum Aub
Veranstalter: Ars Musica e.V.
Eintritt: frei
Veranstaltungstitel:


Benefizkonzert für die Schlimbach-Orgel 1865

O Musica, Ihr Himmlisches Mysteriöses Wesen
Lucy Hallman Russell & Freunde

Was wäre die Welt, der Mensch oder die Kirche ohne Musik?
In Würdigung der großen Bedeutung der Tonkunst lassen Lucy Hallman Russell und Studierende der Hochschule für Musik Würzburg Musik aus vergangenen Zeiten zugunsten der Restaurierung der Schlimbach-Orgel in der Spitalkirche erklingen lassen.

Mit Cembalo, Sängern und Barockviolinen spielen zahlreiche Musiker Teile aus ihrem italienischen Konzertreiseprogramm, in der Hoffnung auf grosszügige Spenden für die prächtige Orgel. Es erklingen Werke von Monteverdi, Bach, Croft, Purcell, Caccini, Buxtehude, Schütz, u.a.



Termin:16. - 20. Juli
Bockshorn-Festival Aub 2014

Mi. 16. Juli WOLFGANG KREBS
„Können Sie Bayern?"

Do. 17. Juli VINCE EBERT
„Evolution“

Fr. 18. Juli SIX PACK
„Die hänselnde Gretel“

Sa. 19. Juli BLASSPORTGRUPPE
„Back in Blech“
Rock, Funk, Jazz, Comedy, Party, Pop

So. 20. Juli MICHL MÜLLER
„Das wollt' ich noch sagen..."

Beginn jeweils 20.15 Uhr
Bühne und Zuschauerplätze sind überdacht. Die Vorstellungen finden bei jedem Wetter statt.
Kartenvorverkauf ab 11.03.2014:
Bockshorn im Kulturspeicher, Würzburg Tel. 09 31 - 4 60 60 66
Touristinformation im Falkenhaus, Würzburg Tel. 09 31 - 37 23 98
Foto/Drogerie Menth, Aub Tel. 0 93 35 / 3 57

Termin: Sonntag, 3.8.
Uhrzeit: ab 15 Uhr
Ort: Spitalbühne im Fränkischen Spitalmuseum Aub
Eintritt: frei
Veranstaltungstitel:
Sound of Heimat
"Heimat"-liche Klänge mit "Irronymus Bock"

Mit dem "Schlamperer" und dem "Gerchla", dem "Schecher", dem "Göger" und dem "Dreischrittdreher" haben sich vor über hundert Jahren schon unsere Altvorderen auf der Kirchweih vergnügt und ausgetobt - heute sagt man dazu "workout", aber geblieben ist der Spaß an der Bewegung, am wilden Galopp über den Tanzboden und daran, dass man die Mädli dabei mit festem Griff im Arm halten darf...
Dazu erklang häufig ein Dudelsack mit einem geschnitzten Ziegenkopf, den man "Fränkische Bockpfeife" nannte und der im Lauf der Zeit verdrängt wurde von Geigen, Klarinetten und Akkordeons.

Irronymus Bock erweckt mit zwei Fränkischen Bockpfeifen - und vielen anderen Instrumenten! - die alten Tänze und Klänge wieder zum Leben. Christel West (Bockpfeifen, andere Dudelsäcke, Akkordeon) und Ange Hauck (Bockpfeife, andere Dudelsäcke, Harfe, Drehleier) bieten ein buntes Programm mit traditionellen Melodien aus Franken und drumherum, bei dem nicht nur zugehört, sondern auch mitgetanzt werden kann. Die Tänze werden kurz erklärt - und schon geht´s los, da können auch Ungeübte gleich mitmachen!

Anschließend zeigt das Casablanca Kino den Film „Sound of Heimat“

Ab 15 Uhr Kaffee und Kuchen".
Termin: 1 -3.August 2014


Auber Filmtage
im Spitalhof des Fränkischen Spitalmuseums

Auch in diesem Jahr gibt es das Freilicht-Kino unter dem Glasdach im romantischen Spitalhof von Aub
Neben aktuellen Filmen am Freitag und Samstag widmet sich der Sonntag dem Thema
Heimat in Musik und Film. Irronymus Bock spielen fränkische Tänze und Weisen, am Abend wird der Film „Sound of Heimat“ gezeigt.
Wie immer ist auch für das leibliche Wohl gesorgt. Filmbeginn ist jeweils bei Einbruch der Dunkelheit, also gegen 21 Uhr.
Das Filmprogramm finden Sie ab Juli im gedruckten Casablanca-Programm bzw im Internet auf www.casa-kino.de.

SOUND OF HEIMAT
In dem musikalischen Roadmovie SOUND OF HEIMAT begibt sich der neuseeländische Musiker Hayden Chisholm auf die Spuren der deutschen Volksmusik - auf eine Entdeckungsreise quer durch Deutschland. Als Fremder mit unverstelltem Blick auf die deutsche Kultur und mit offenem Ohr für die Texte und Melodien moderner und traditioneller Musiker trifft er auf eine lebendige Vielfalt regionaler Bräuche und Aktivitäten.
Nebenbei widerlegt er so einige Vorurteile über die angebliche Verstaubtheit und Heimattümelei und zeigt uns, wie viel Freude wir Deutschen an Musik und Gesang haben.
„Mit schönen, nie kitschigen Bildern deutscher Landschaften untermalt, weckt der Film
die Neugierde auf den Umgang mit dem deutschen Liedgut und macht Lust auf Gesang;“ (Filmdienst)



Termin: 2.-12. August

Konzerte des Meisterkurses für Gesang
Neil Semer Vocal Institute, New York

Bereits zum 16. Mal findet vom 30. Juli - 13. August 2014 im Haus Ars Musica in Aub der Meisterkurs des “Neil Semer Vocal Institute” statt.

Der von dem renommierten Gesangspädagogen Neil Semer (New York) und der Sopranistin und Gesangspädagogin Roberta Cunningham (Berlin) ins Leben gerufene Meisterkurs bietet 20 jungen Sängerinnen und Sängern aus Europa und
Amerika, die Gelegenheit, sich stimmlich weiterzubilden und im Rahmen von vier Konzerten öffentlich zu präsentieren.

Das abwechslungsreiche Programm mit Arien aus berühmten Opern, populären Musical -Songs sowie Kunstliedern aus verschiedenen Epochen zeugt von der hohen Qualität der jungen Interpreten.

Der Eintritt zu den Konzerten ist frei

Konzerttermine:
Samstag, 2.August 20 Uhr, Aub
Ars Musica
musikalische Weinprobe
Dienstag, 5.August, 19.30 Uhr, Markt Nordheim
Schloss Seehaus
Samstag, 9.August, 19.30 Uhr, Creglingen
Rom-Schlößle
Dienstag, 12. August, 19.30 Uhr, Aub
Spitalkirche
Abschlusskonzert




2014-03-06 - 10:46:09


Kulturelles als PDF Dokument
Kultur in Aub Frühling/Sommer 2014 [3657.3 KB]

Bildergalerie
   
   
   
   
   
   
   
 
Suche

Wetter
Baldersheim
Burgerroth
Verwaltungsgemeinschaft Aub
Gelchsheim
Sonderhofen
Ritterspiele Aub
Musik in Fränkischen Spitalkirchen
Kunstprozession
"Weg der Kunigunde"
Gelchsheim Sonderhofen
Stadt-Aub.de Die offizielle Seite liefert Informationen über die Stadt und deren Verwaltung, das ansässige Gewerbe, Veranstaltungen und die Sehenswürdigkeiten Professionell IT Business Wir sind der richtige Ansprechpartner wenn es um Corporate Identity, Webdesign, Suchmaschinenoptimierung oder E-Mail Marketing geht. Die Firma PIT-Business (Inhaber Frank Dziamski) kann auf eine jahrelange Erfahrung im Bereich Grafikdesign Programmierung zurückgreifen.